News

23.10.2017

girocard_kontaktlos_bei_Hugendubel

girocard kontaktlos bei Hugendubel

Hugendubel ist nicht nur einer der traditionsreichsten und größten Buchhändler in Deutschland, sondern stieß im Laufe seiner Firmengeschichte auch immer wieder Innovationen im gesamten Buchmarkt an. So eröffnete das Münchner Familienunternehmen bereits in den 70er Jahren Deutschlands erste mehrgeschössige Buchhandlung, ist Mitgründer der internationl einzigartigen tolino-Allianz für eReading made in Germany  und sorgt  mit seinen sich stetig weiterentwickelnden Online-, Digital- und Filialkonzepten dafür, seinen Kunden die Faszination des Lesens auf immer neue Arten zu vermitteln.

Nun zeigt der Traditionsbuchhändler seine Innovationsfreude auch beim Bezahlen. Denn seit kurzem können Kunden ihre Einkäufe bei Hugendubel deutschlandweit blitzschnell und bequem mit girocard kontaktlos bezahlen. Durch den einfachen und schnellen Bezahlvorgang bleiben nicht nur die Nerven für den nächsten spannenden Handlungsstrang verschont, sondern auch mehr Zeit für das nächste Lieblingsbuch.

19.10.2017

Grafik Kommune zur Allensbach-Umfrage

Allensbach-Studie: Kartenzahlung in der Kommune beliebt bei Bürgern

Die Einsatzfelder elektronischer Bezahlsysteme wie der girocard sind vielfältig: Auch in den Ämtern lassen sich Abläufe mithilfe bargeldloser Bezahlverfahren vereinfachen und der Behördengang für Bürger komfortabel und modern gestalten. Wie eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Initiative Deutsche Zahlungssysteme zeigt, sehen sechs von zehn Befragten (61 Prozent) in der Möglichkeit zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen in kommunalen Ämtern eine Erleichterung für Bürger. Diese Einschätzung fällt bei denjenigen, die selbst schon in öffentlichen Institutionen kartenbasiert bezahlen, sogar noch positiver aus (73 Prozent). Laut der Studie besteht bereits in rund zwei Drittel der kommunalen Ämter für Kunden die Möglichkeit, bargeldlos zu bezahlen. Optimierungspotenziale bestehen dennoch.

Die offizielle Pressemitteilung sowie die Management Summary zur Allensbach-Umfrage finden Sie hier.

Weiterlesen

04.10.2017

BVG führt girocard kontaktlos an Automaten ein

Bald können Fahrgäste ihre Tickets in Berlin mit girocard kontaktlos bezahlen, denn die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) statten bis Ende des Jahres alle stationären Fahrscheinautomaten mit kontaktlosfähigen Kartenlesegeräten aus. An einzelnen Automaten ist das kontaktlose Bezahlen schon heute möglich: auf den U-Bahnhöfen Alexanderplatz, Lichtenberg, Eberswalder Straße, Senefelderplatz und Elsterwerdaer Platz. Ob der Automat, an dem man gerade sein Ticket kaufen möchte bereits kontaktlosfähig ist, erkennt man an dem aufgedruckten Wellensymbol.

Viele Händler setzten bereits auf das schnelle und einfache Bezahlen mit girocard kontaktlos. Zu den Akzeptanzpartnern zählen unter anderem REWE, Esso und der dm-drogeriemarkt. Mit der BVG setzt nun auch das erste Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr auf eine flächendeckende Akzeptanz der girocard kontaktlos. Deutschlandweit sind bereits über 250.000 Terminals kontaktlosfähig.

Mehr Informationen zur Einführung der girocard kontaktlos beim BVG finden Sie hier.

05.09.2017

17_09_09_Grafik_Halbjahreszahlen_2017

Halbjahreszahlen: Die girocard weiter auf Erfolgskurs

Die girocard baut ihre Position als führendes elektronisches Bezahlsystem in Deutschland aus. Laut Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft stiegen Transaktions- und Umsatzzahlen der girocard im ersten Halbjahr 2017 weiter deutlich an. Von Januar bis Juni wurde insgesamt 1,54 Milliarden Mal mit der girocard bezahlt und damit 9,1 Prozent häufiger als im Vergleichszeitraum 2016 (1,41 Milliarden).

Auch beim Durchschnittbetrag zeigt sich ein Trend in Richtung elektronischem Bezahlalltag: Der durchschnittliche Bon-Betrag kam im ersten Halbjahr dieses Jahres auf 50,66 Euro – im Vorjahr waren es 51,17 Euro.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen treuen girocard Nutzern für ihr Vertrauen bedanken.

02.08.2017

girocard kontaktlos jetzt auch bei der Targobank

Sind Sie Kunde der Targobank? Dann können Sie sich vielleicht schon bald über eine neue girocard kontaktlos freuen. Denn die Targobank hat als erstes Institut nach den Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken begonnen ihre girocards mit der kontaktlos-Funktion auszustatten.

Damit ermöglicht die Bank ihren Kunden von den zahlreichen Vorteilen des Zahlens nur durch Vorhalten der Karte zu profitieren. Freuen Sie sich auf schnelles, komfortables und hygienisches Bezahlen, genauso intuitiv und sicher, wie Sie es von Ihrer girocard gewohnt sind.

28.07.2017

Sparkassen-Kunden stellen Rekord bei kontaktlosen girocard Zahlungen auf

Immer mehr Kunden entdecken die Schnelligkeit und den Komfort der girocard kontaktlos für sich – das zeigen nicht zuletzt die jüngsten Zahlen der Sparkassen: 1 Million kontaktlose Zahlungen mit der girocard melden diese allein für den Juni 2017. Sieben große Namen aus den Top-20 des deutschen Handels bieten ihren Kunden diese Bezahlmöglichkeit bereits bundesweit in ihren Filialen: Aldi NORD und Aldi Süd, Lidl, REWE (REWE-Märkte, Penny- und toom-Baumarkt-Filialen), Kaufland, Norma und dm-drogerie-markt. Im Mineralölbereich setzt Esso bundesweit in allen Filialen auf die girocard kontaktlos.

Bis zum Jahresende werden rund 21 Millionen girocards der Sparkassen bzw. 34 Millionen girocards aller Banken und Sparkassen über die kontaktlos-Funktion verfügen und somit noch mehr Kunden das kontaktlose Bezahlen nutzen können. Wenn Sie bereits eine kontaktlose girocard haben, erkennen Sie das an den vier Wellen, ähnlich dem W-LAN-Zeichen, auf der Vorderseite der Karte.

Mehr Informationen zur girocard kontaktlos und ein Video, wie das Bezahlen funktioniert, finden Sie hier: 

Weiterlesen

27.07.2017

Allensbach-Studie 2017 - thumb

Allensbach-Studie: Kartenzahlung im Aufschwung

Die technikaffine Altersgruppe der 30- bis 44-Jährigen zieht erstmals mehrheitlich die Kartenzahlung dem Bargeld vor. In einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V. gaben 51 Prozent von ihnen an, grundsätzlich lieber mit Karte zu zahlen. Im Vergleich zum Vorjahr (44 Prozent) ein deutlicher Anstieg. Ähnlich offen zeigt sich diese Altersgruppe wenn es darum geht, ganz auf Bargeld zu verzichten: 58 Prozent fiele das leicht oder sogar sehr leicht. Nur die 16- bis 29-Jährigen treffen diese Aussage noch etwas häufiger (60 Prozent). Doch auch gesamtgesellschaftlich wird Kartenzahlung immer beliebter: Altersübergreifend zahlt rund ein Drittel (32 Prozent) bevorzugt mit Karte (2016: 29 Prozent). Geschätzt wird auch das kontaktlose Bezahlen mit der girocard: 48 Prozent aller girocard Inhaber gaben in der Umfrage an, das neue Verfahren bereits genutzt zu haben oder die Nutzung in Betracht zu ziehen.

Weitere Ergebnisse lesen Sie in der Pressemitteilung:

Weiterlesen

30.06.2017

Bargeldlos beim Bäcker: Dank girocard kontaktlos immer öfter möglich

Wer hat nicht schon mal auf die heiß ersehnte Butterbreze oder das belegte Brötchen verzichtet, weil in der Geldbörse weder Scheine noch Münzen übrig waren? Bäckereien akzeptieren auch heute noch häufig nur Barzahlungen. Doch eine Trendwende scheint in Sicht. Nachdem bereits Anfang des Jahres die Münchner Bäckerei Ziegler girocard kontaktlos in ihren 24 Filialen eingeführt hatte, kommt nun Zuwachs aus Nordrhein-Westfalen: Die Traditionsbäckerei Merzenich, die in Köln und Umgebung täglich für frisches Brot sorgt, führte girocard kontaktlos ein und bestätigt, dass Kunden, die eine entsprechende Karte besitzen, gerne so zahlen. Geschäftsführer Peter Otten nennt die girocard kontaktlos „hygienisch, schnell und kostengünstig“.

Nach einer Neuregelung der Gebühren ist nun auch die Bezahlung kleiner Beträge mit girocard für Händler finanziell attraktiv und häufig sogar günstiger als die Bargeldkosten. Kunden und Personal können sich zudem über kürzere Warteschlangen freuen, besonders zu Stoßzeiten. Denn dank einfacher Abläufe und weil bis 25 Euro i. d. R. keine PIN-Eingabe nötig ist, funktioniert das Bezahlen mit girocard kontaktlos mehr als doppelt so schnell wie Barzahlung, wie eine Messung der GfK im Lebensmitteleinzelhandel bestätigt. Auch Volks- und Raiffeisenbanken bestätigen, seit der Einführung bei der Münchner Bäckerei Ziegler stetig steigende Anfragezahlen aus dem Bäckerhandwerk.

Mehr zur girocard kontaktlos in Bäckereien lesen Sie in der Pressemitteilung von CardProcess:

https://www.cardprocess.de

29.06.2017

50 Jahre Geldautomat und eine Innovation für noch mehr Komfort

Geldautomaten-FindenGeldautomaten-FindenWir feiern 50 Jahre Geldautomat. Der erste Automat, der ab 1967 in England Schecks gegen maximal zehn Pfund eintauschte, hat zwar mit den heutigen Geräten nicht viel gemein; dennoch war er der Beginn einer langen Geschichte von Kundenkomfort und immer neuen Sicherheitsmerkmalen. Heute versorgen die Institute der Deutschen Kreditwirtschaft die Bank- und Sparkassenkunden an rund 60.000 Geldautomaten deutschlandweit mit Bargeld – und das meist rund um die Uhr. Den nächsten passenden Geldautomaten finden Sie dabei immer ganz leicht mit dem Geldautomaten-Finder von girocard.eu.

Für noch mehr Komfort beim Bargeldbezug bieten Banken und Sparkassen ihren Kunden heute aber noch einen weiteren Service, denn der Geldautomat wandert quasi an die Ladenkasse. Immer mehr Händler, wie z. B. Rewe, Lidl, Netto, Aldi oder Esso bieten ihren Kunden – i. d. R. ab 20 Euro Einkaufswert – den Service, beim Bezahlen mit der girocard auch Bargeld vom Konto auszahlen zu lassen.

Hier geht es zum Geldautomaten-Finder:

Geldautomaten-Finder

27.06.2017

Bezahlen in Rekordzeit – girocard kontaktlos

Besonders im Supermarkt ist der Einkauf meist mehr Pflicht als Kür, also soll alles möglichst im Handumdrehen erledigt sein. Eine Geschwindigkeitsmessung der GfK von insgesamt 840 Zahlungen im Lebensmittelhandel zeigt nun, dass bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe die kontaktlose Zahlung mit girocard mit Abstand am schnellsten geht. Im Vergleich war das Zahlen nur durch Vorhalten mit rund 11 Sekunden mehr als doppelt so schnell wie herkömmliche girocard Zahlung mit Stecken (ca. 23 Sekunden) oder Barzahlung (ca. 24 Sekunden).

Weiterlesen

21.06.2017

girocard kontaktlos Meilensteine

Kontaktloses Bezahlen mit der girocard - hier ist es möglich

Wer in letzter Zeit eine neue girocard von seiner Bank oder Sparkasse erhalten hat, entdeckt darauf vielleicht ein neues Symbol: Vier Wellen, ähnlich dem WLAN-Zeichen. Damit ist das Bezahlen an Kassenterminals im teilnehmenden Handel nur durch Vorhalten der Karte in kurzem Abstand (etwa drei bis vier Zentimeter) möglich. Sowohl Kunden als auch Verkaufspersonal profitieren von den schnellen, einfachen und bequemen Abläufen mit girocard kontaktlos. Für sich erkannt hat das beispielsweise die Münchner Bäckerei Ziegler, die girocard kontaktlos in ihren 24 Filialen eingeführt hat. Deutschlandweit setzen auch immer mehr Einzelhandelsketten auf das berührungslose Zahlen mit girocard. Zu den Akzeptanzpartnern zählen aktuell unter anderem Filialen von REWE, PENNY, toom Baumarkt, Lidl, ALDI SÜD und Nord, EDEKA Hessenring, die Esso-Tankstellen sowie die Drogeriemarktkette dm. Viele weitere planen bereits die Einführung.

Mehr über das kontaktlose Bezahlen mit girocard erfahren Sie in der aktuellen Servicemeldung.

Weiterlesen

13.06.2017

Informationsveranstaltung der Deutschen Kreditwirtschaft: Austauschen und Weichen stellen

Am 13. Juni 2017 trafen sich im Berliner dbb Forum Kreditwirtschaft, Handel, Hersteller und Presse zur Informationsveranstaltung der Deutschen Kreditwirtschaft.

Im Fokus stand unter anderem die Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 – ein für Kunden, Handel und Kreditwirtschaft gleichermaßen wichtiges Thema. Sie soll den Wettbewerb zwischen Banken und Drittdiensten an der Kontoschnittstelle fördern und gleichzeitig die Sicherheit für den Kunden gewährleisten. Die Novellierung der Richtlinie definiert ab Januar 2018 die Rahmenbedingungen für Zahlungsauslösung, Kontoinformation und Bezahlinstrumente auch durch Dritte. Sie wird ein neues Bank-Ökosystem ermöglichen und Banking über die nationalen Grenzen hinaus offener machen.

Innovationen rund um die girocard
Ein wichtiges Thema war auch die girocard mit ihren Funktionen sowie der aktuellen und zukünftigen Bedeutung auf dem deutschen Zahlungsmittelmarkt. Unter anderem diskutierten Redner und Publikum die aktuellen Praxiserfahrungen aus dem Handel, die zeigen, dass sich girocard kontaktlos als zuverlässiges System mit vielen Vorteilen bewährt. Die Gespräche zeigten auch, dass mobiles Bezahlen mit der girocard bald schon gelebte Praxis sein wird. Mit Innovationen und enger Zusammenarbeit mit Handel und Herstellern sorgt die Deutsche Kreditwirtschaft für fortwährende Sicherheit und stetig wachsenden Komfort beim Bezahlen.

Im Bild Moderator Marc Bator, Michael Rabe (VÖB), Horst Rüter (EHI), Michael Trinks (Verifone), Matthias Fricke (Garz & Fricke), Matthias Hönisch (BVR) (v. l. n. r.) in der Diskussion.

Mehr über die Themen der DK Infoveranstaltung lesen Sie in der Pressemitteilung:

https://die-dk.de/

11.05.2017

dm – beliebte Drogeriemarktkette führt girocard kontaktlos ein

Die Drogeriemarktkette dm legt großen Wert auf Kundenzufriedenheit. Das sieht man z. B. an Wasserspendern, Kinderspielecken und Ruhebänken im Markt – und jetzt auch direkt an der Kasse: Mit girocard kontaktlos sorgt der Filialist für schnelle und komfortable Abläufe an den Kassen. Das Bezahlen mit girocard kontaktlos ist ab sofort in allen 1.856 dm-Filialen in Deutschland möglich. Egal, ob nur ein Shampoo oder ein ganzer Einkaufskorb voller Kosmetik- und Pflegeprodukte oder auch Lebensmittel – mit girocard kontaktlos profitieren Kunden und Kassenpersonal von der sicheren Bezahlung und schnellen Abwicklung. dm hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Zukunft des Handels aktiv mitzugestalten. Im kontaktlosen Bezahlen sieht das Unternehmen den nächsten Schritt, das Einkaufserlebnis für seine Kunden noch komfortabler zu gestalten.

https://www.dm.de

10.05.2017

„Spenten“ für den Deutschen Kinderhospizverein - Colin verkauft Enten für den guten Zweck

Ein Zwölfjähriger hat in den vergangenen Jahren eine breite Öffentlichkeit berührt – mit Badeenten. Denn Colin hat bis heute ca. 300 kg der kleinen Badewannenschwimmer verkauft und so mehrere zehntausend Euro Spenden für den Deutschen Kinderhospizverein gesammelt. Verkauft hat er dafür auch girocard-Entchen.

Dank und Bewunderung für sein Engagement sprachen ihm nicht nur seine zahlreichen Facebook-Fans aus, sondern auch viele Stars. Obwohl das stundenlange Stehen am Spendenstand sehr anstrengend ist, lohnt sich der Einsatz für Colin – das Gefühl, etwas zu bewegen, ist für ihn „schöner als Urlaub“. Auch wir bewundern Colins Einsatz und glauben, dass er viele junge Menschen zu sozialem Engagement motiviert. Deshalb war es für das girocard-Team selbstverständlich auch blaue girocard-Enten für seine „Spenten-Kasse“ beizusteuern. Die Entchen sehen nicht nur niedlich aus – sie setzen ein Zeichen für Menschlichkeit und dafür, dass auch die Kleinsten unter uns Großes auf die Beine stellen können. Respekt!

28.04.2017

Kontaktlos auftanken!

Auch bei Esso können Sie nun mit der girocard kontaktlos bezahlen und damit Ihr Auto oder Ihren eigenen Energiespeicher mit Snacks aus dem Shop auftanken. Mit seinen mehr als 1.000 Filialen bundesweit ermöglicht der Mineralölkonzern den Einsatz der Bank- und Sparkassenkarten nur durch Vorhalten vor das Bezahlterminal. Probieren Sie’s beim nächsten Stopp doch einfach mal aus. Ob Sie bereits eine der derzeit rund 16 Millionen kontaktlosen girocards in der Geldbörse haben, erkennen Sie an den vier Wellen auf Ihrer Karte, ähnlich dem WLAN-Symbol. Esso gehört zu den größten Tankstellenmarken in Deutschland und ist damit eine entscheidende Größe im Akzeptanzstellennetz für das Bezahlen mittels NFC-Technologie mit der girocard.

Weitere Infos lesen Sie hier:

http://corporate.exxonmobil.de/

24.03.2017

Verbraucher im Zentrum moderner Bezahltechnologien

Vor dem Hintergrund von Bezahlinnovationen und Verbraucheranforderungen bat die Initiative Deutsche Zahlungssysteme Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Presse am 23. März 2017 zur Diskussion in die Deutsche Parlamentarische Gesellschaft in Berlin.

Innovationen bewegen den Payment-Markt und liefern immer neue Bezahlmöglichkeiten. So ist die girocard bereits kontaktlos und steht an der Schwelle zum Mobile Payment. Das Ziel: Schnelligkeit, Bezahlkomfort und Sicherheit. Zentral für den Erfolg ist aber die Zustimmung der Verbraucher mit ihren individuellen Anforderungen. Manche von ihnen sehen neue Bezahlmöglichkeiten als spannende Spielwiese, andere fühlen sich wie im Bezahldschungel. Im Rahmen der Veranstaltung diskutierten Gäste und Redner daher über die Wünsche und Anforderungen von Verbrauchern und Handel, Datenschutz und Sicherheit, Nutzerfreundlichkeit und Transparenz. Mit Blick auf die unterschiedlichen Ansprüche bekräftigte die Initiative Deutsche Zahlungssysteme ihr Ziel, die verschiedenen Perspektiven und Positionen aufzugreifen, um die Verbraucher gezielt aufzuklären.

https://www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/presse/pressemitteilungen/2017/24032017/

22.03.2017

EDEKA Hessenring: Pionier führt girocard kontaktlos flächendeckend ein

Als Händler der ersten Stunde startete EDEKA Hessenring im Herbst 2015 in 50 Märkten im Raum Kassel mit girocard kontaktlos. Nach erfreulichen Ergebnissen in der Pilotphase ermöglicht die Handelsgesellschaft nun in nahezu allen der mehr als 500 Filialen mit rund 1.500 Terminals die kontaktlose Zahlung mit der girocard. Das Gebiet von EDEKA Hessenring erstreckt sich über Teile von Hessen, Niedersachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen. Vorteile sieht Dirk Schwarze, Geschäftsbereichsleiter IT und Finanzen bei EDEKA Hessenring, vor allem in den guten Konditionen, wodurch Kartenzahlung auch bei Kleinbeträgen attraktiv wird: „Das bargeldlose Zahlen wird für den Handel günstiger als Bargeld.“ Damit bei der Bezahlung an der Kasse alles reibungslos funktioniert, wurde auch das Kassenpersonal im Vorfeld intensiv informiert und geschult. „Für den Kundenservice und schnelle Checkouts ist das einfach unerlässlich“, erklärt Schwarze weiter.

Weitere Infos lesen Sie hier:

https://www.cardprocess.de/

07.03.2017

girocard: Geschenke für den guten Zweck

Vom 25. November bis 23. Dezember 2016 war das girocard Team mit einem besonderen Geschenk in Kassel: Fleißige Helfer verpackten im City Point kostenlos alle mitgebrachten Geschenke. Kombiniert mit einer Spendenaktion fand die Kampagne großen Anklang. Die gesammelten Spenden konnten nun übergeben werden.

Die Menschen nahmen den Einpack-Service gerne in Anspruch: Insgesamt erhielten gut 10.000 Geschenke eine festliche Verpackung. Aber auch die Spendenmöglichkeit wurde rege genutzt. Dem girocard Team und Kasseler Bürgern lag es gleichermaßen am Herzen, denen etwas zu geben, die Unterstützung benötigen. Am girocard Terminal konnten die Kasseler jeden gewünschten Betrag ab 1 Cent an die Helga und Heinrich Holzhauer Stiftung für krebskranke Kinder spenden. Insgesamt kamen dabei rund 2.000 Euro zusammen. Kasseler Bank, Kasseler Sparkasse und EURO Kartensysteme stockten den Betrag auf insgesamt 3.500 Euro auf. Walter Baczewski (Kasseler Bank; 2. v. l.), Michael Krath (Kasseler Sparkasse; 4. v. l.) und Ingo Limburg (EURO Kartensysteme; 3. v. l.) konnten die Spende nun an Peter Vaupel von der Holzhauer Stiftung (1. v. l.) übergeben.

Auch 2017 können sich die Kasseler Bürger wieder über verschiedene Aktionen des girocard Teams freuen. Augen offen halten lohnt sich.

02.03.2017

Jahreszahlen: Beliebtheit der girocard steigt weiter

Die girocard gewinnt weiter an Beliebtheit – das zeigen die Jahreszahlen 2016: Die Deutschen bezahlten rund 2,93 Milliarden mal mit ihrer girocard – das entspricht einem Wachstum von stolzen 13,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei gaben die Karteninhaber rund 151 Milliarden Euro mit der girocard aus und damit 9,9% mehr als im Vorjahr. Immer mehr nutzen diese bequeme Bezahlmöglichkeit auch bei Kleinbeträgen, wie der seit Jahren sinkende durchschnittliche Zahlbetrag zeigt. An immer mehr Kassen ist das Bezahlen mit girocard möglich: Im Dezember lag die Zahl der aktiven Terminals bei 796.000 und damit 1,5 Prozent über dem Vorjahreswert.

Mit der girocard kontaktlos haben Bank- und Sparkassenkunden noch eine neue Bezahlmöglichkeit: Bei vielen Händlern können Kunden kontaktlos und damit noch schneller und bequemer direkt vom Konto zu bezahlen.

Weitere Infos lesen Sie hier:

Pressemitteilung

01.03.2017

REWE akzeptiert girocard kontaktlos

Ab 6. März 2017 können Kunden an allen 26.000 Kassen in Märkten der REWE Group (bei REWE, PENNY und toom Baumärkten) einfach und bequem mit der kontaktlosen Funktion der girocard bezahlen. Bei Beträgen bis 25 Euro gilt dann: Karte vorhalten. Fertig. Für Beträge über 25 Euro wird die Zahlung zusätzlich wie gewohnt mit PIN bestätigt. Der bewährte Bezahlvorgang per girocard bleibt für Kunden damit nicht nur sicher, sondern wird darüber hinaus noch deutlich schneller, komfortabler und zeitgemäßer.

Aktuell können sich rund 14 Millionen Besitzer einer girocard von Sparkassen oder Volksbanken Raiffeisenbanken mit Kontaktlos-Funktion auf modernstes Bezahlen beim Einkaufen freuen. Bis Jahresende 2019 werden es nach aktuellem Stand bereits 70 Millionen sein. Ob Sie auch mit Ihrer girocard kontaktlos bezahlen können, erkennen Sie an dem Wellensymbol auf der Karte.

Seit jeher greifen Tradition und Innovation bei REWE ineinander – so zeigt das 1927 gegründete Unternehmen seine Zukunftsausrichtung beispielsweise damit, dass alle Märkte bereits seit einiger Zeit mit Ökostrom betrieben werden. Jetzt macht das Unternehmen den nächsten Schritt und demonstriert auch im Zahlungsbereich Weitsicht.

Mehr zum Bezahlen mit girocard bei REWE erfahren Sie unter:

http://www.rewe-group.com/

27.01.2017

girocard kontaktlos: Start an deutschlandweiten Kassen

Die girocard kontaktlos macht den Sprung aus der Innovationsregion Kassel an die deutschlandweiten Kassen: Bereits im ersten Quartal 2017 wird Esso flächendeckend die Bezahlmöglichkeit mit der kontaktlosen Bank- oder Sparkassenkarte ermöglichen. Zudem möchte der Lebensmitteleinzelhändler Lidl das Verfahren in diesem Frühjahr bundesweit in allen rund 3.200 Filialen einführen.

Die dazugehörige Pressemitteilung der Deutschen Kreditwirtschaft finden Sie unter:

https://die-dk.de/

01.12.2016

Zwei linke Hände? Geschenke-Einpackservice in girocard city

In Kassel können sich im Advent diejenigen freuen, die sich beim Geschenke verpacken häufig selbst im Gewirr aus Geschenkpapier und -band verstricken: Denn girocard bietet dort vom 25. November bis 23. Dezember 2016 einen kostenlosen Geschenke-Einpackservice im City Point Kassel. Zu den Öffnungszeiten des Centers (Montag – Samstag, 09:30 – 20:00 Uhr) verpacken fleißige Helfer am girocard-Stand im zweiten Stock alle mitgebrachten Geschenke.

Weiterlesen

24.11.2016

Deutschland zieht nach: Allensbach-Studie zeigt klaren Aufwärtstrend für elektronisches Bezahlen in Deutschland

Es bedurfte zwar einiger Zeit, doch längst ist das kartenbasierte Bezahlen ein fester Bestandteil unseres Alltags. Über 100 Millionen girocards befinden sich deutschlandweit im Umlauf und die Menschen vertrauen ihr tagtäglich. Um deren Wünsche und Bedürfnisse zu erfassen, führt die Initiative Deutsche Zahlungssysteme e. V. jährlich eine Umfrage durch – und die Ergebnisse verblüffen immer wieder.

Weiterlesen

15.11.2016

Düren: Modellkommune E-Government setzt auch beim Bezahlen auf Bürgerservice und Komfort

Im nordrhein-westfälischen Düren stehen die kommunalen Uhren auf Fortschritt und Bürgerservice: Bereits seit mehr als zehn Jahren geht die Stadt den Weg zu mehr Digitalisierung. Seit einem Jahr ist in Standesamt, Bürgerbüro, Archiv und Ordnungsamt nun die bargeldlose Bezahlung mit girocard und girogo-Funktion möglich. Ein neues System vereinfacht dabei auch die Zahlungsabläufe und Prozesse für die Mitarbeiter. Das Verbuchen der Einnahmen funktioniert mit der Einführung nun papierlos.

Auch offiziell gilt Düren als Vorbild für moderne Kommunen: Bereits 2013 wurde die Stadt im Rahmen eines Wettbewerbs des Bundesministeriums des Inneren als „Modellkommune E-Government“ ausgewählt. Mit girocard- und girogo-Zahlung betont die Stadt darüber hinaus ihren Fokus auf Bürgerservice.

19.10.2016

Merken. Abdecken. Eingeben.

Sicherheit beim Bezahlen ist ein ernstes Thema, das niemand so humorvoll vermitteln kann wie die Kollegen von kartensicherheit.de. Dort finden Sie eine Reihe informativer und unterhaltsamer Clips zu Ihrer Persönlichen Identifikations Nummer (PIN) und warum man diese besser nur im Kopf aufbewahren sollte. Dabei hat jeder sein eigenes Zahlenmerksystem. Viele befolgen den Rat von Gedächtnistrainern, laut denen man sich eine besondere Fähigkeit des Gehirns zunutze machen sollte: Es kann sich besonders gut das Abwegige und Unnormale merken.

Weiterlesen

27.09.2016

Bargeldloses Bezahlen in Deutschland auf dem Vormarsch – girocard verzeichnet deutlichen Zuwachs

Das bargeldlose Bezahlen mit der girocard wird immer beliebter. Eine aktuelle Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft belegt die Rolle der girocard als führendes Kartenzahlungsmittel: Von Januar bis Juni dieses Jahres wurden rund 1,34 Milliarden Bezahlvorgänge mit der girocard durchgeführt. Das entspricht einer Steigerung von rund 6,3 Prozent. Darüber hinaus zeigt die Statistik, dass auch immer häufiger kleinere Beträge mit der girocard bezahlt werden.

Weiterlesen

05.09.2016

Mit Sicherheit bequem bezahlen

Das Thema Sicherheit ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Alltags. Beim Überqueren der Straße denken wir zum Beispiel an unsere körperliche Sicherheit, bei der Nutzung des Computers an die Datensicherheit und bei einer Fahrzeugkontrolle geht es um die Verkehrssicherheit. Beim Thema Bezahlen denken viele jedoch zunächst einmal nicht an dieses Thema. Auf den ersten Blick mag das verwundern. Betrachtet man jedoch Deutschlands liebstes unbares Zahlungsmittel, die girocard, hat man bereits eine Erklärung für das hohe Vertrauen gefunden.

Weiterlesen

02.05.2016

Dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?

Zur girocard gibt es viel zu sagen. Umso schwerer fällt es, sich kurz zu fassen. Sie sind ständig im Stress und haben keine Zeit, sich ellenlange Newsfeeds durchzulesen? Kein Problem – wir bringen unsere News in Zukunft auf den Punkt. Seit Kurzem erfahren Sie alles Wichtige zur girocard in 140 Zeichen – und das jederzeit und überall.

Weiterlesen

18.03.2016

Bezahlpraxis zwischen digitaler Innovation und Macht der Gewohnheit

Gäste aus Politik, Wissenschaft und Medien diskutierten am 17.03. beim Parlamentarischen Abend der Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V. in Berlin angeregt die Frage nach der Beständigkeit des Bargelds und der Zukunft des Bezahlens. Im Zuge der immer rasanter voranschreitenden Digitalisierung wurden Chancen und Potenziale erörtert, die Bezahlmedien der Deutschen Kreditwirtschaft zur Schaffung einer modernen und zukunftsträchtigen Bezahlpraxis zu nutzen.

Weiterlesen

19.02.2016

Im IBAN-Wahn

Die gute alte Kontonummer: Jeder kann sie auswendig und sie sogar im Tiefschlaf aufsagen. Vor zwei Jahren wurde nun die IBAN eingeführt. Bisher konnte man jedoch zwischen IBAN und der altbewährten Kontonummer wählen – seit dem 01.02.2016 kann bei privaten Bankgeschäften nur noch die IBAN angeben werden.

Weiterlesen

27.01.2016

Studie belegt: girocard ist im Weihnachtsgeschäft deutlich vorn

In einem Punkt ist sich (fast) die ganze Welt einig: Die Geschenkevielfalt unter dem Weihnachtsbaum ist das Werk des Weihnachtsmannes. Aber selbst der Mann mit dem Rauschebart ist auf Helfer angewiesen. Eine aktuelle Studie belegt nun, wer der fleißigste Helfer in der Bundesrepublik ist: Die girocard. Denn nahezu vier Fünftel (79,4 Prozent) der Kartenzahlungen im Weihnachtsgeschäft 2015 wurden mit der girocard getätigt.

Weiterlesen

02.11.2015

Schon jetzt im Kalender markieren: Die Informationsveranstaltung der Deutschen Kreditwirtschaft

Das neue Entgeltmodell der girocard, aktuelle Ergebnisse aus der Marktforschung und Informationen zu Innovationen wie dem neuen Erprobungsstandort girocard City: Dies und viele weitere aktuelle Themen werden auf der Informationsveranstaltung der Deutschen Kreditwirtschaft von Branchenexperten vorgestellt. Die Veranstaltung findet am 28. Juni 2016 im dbb-Forum in Berlin-Mitte statt.

Weiterlesen

16.10.2015

Wie funktioniert die Zahlung per girocard eigentlich technisch?

Wenn Sie im Handel gefragt werden, ob Sie „mit Karte“ bezahlen möchten, ist in den meisten Fällen die girocard in Verbindung mit PIN-Eingabe (ehemals electronic cash) gemeint. Denn seit 2007 hat die Deutsche Kreditwirtschaft das electronic cash Verfahren und damit verbunden auch den Namen ec-Karte „girocardisiert“. Egal ob Bankkarte, ec-Karte oder schlicht und einfach nur „Karte“: Es steckt meist das gleiche System dahinter, nämlich die girocard.

Weiterlesen

21.09.2015

DK-Statistik zeigt: Nutzung der girocard steigt unvermindert weiter

Entspannt einkaufen, ohne sich über Bargeld oder Wechselgeld an der Kasse Gedanken machen zu müssen und dennoch auf maximale Sicherheit zählen zu können kommt bei den Deutschen an. So verwundert es nicht, dass sie an der Kasse immer häufiger ihre girocard zücken. Das ergibt sich aus der aktuellen girocard-Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft von April 2015. So wurden im Jahr 2014 insgesamt 104 Millionen mehr Transaktionen mit der girocard getätigt als im Vorjahr – das entspricht einem Plus von mehr als vier Prozent. Auf diese Weise wurden mit der girocard darüber hinaus 2 Milliarden Euro mehr umgesetzt als im Jahr 2013, was einer Steigerung von knapp anderthalb Prozent entspricht.
Aber nicht nur bei Kunden, sondern auch bei Händlern erfreut sich die girocard stetig wachsender Beliebtheit: So waren im Jahr 2014 rund 22.000 mehr girocard-fähige Terminals pro Monat aktiv als noch in 2013 – dies entspricht einem Plus von knapp drei Prozent.

Die girocard ist also nicht nur beliebt bei Kunden und Händlern, sondern man ist damit „praktisch. überall. willkommen.“.

01.09.2015

Hoch im Kurs: die girocard.

Die girocard erfreut sich bester Beliebtheit. Das ergibt eine im Juli 2015 durchgeführte Studie der GfK, bei der 1.550 deutsche Bürgerinnen und Bürger zwischen 16 und 69 Jahren befragt wurden. 99 Prozent der Befragten kennen die girocard – jedoch noch unter ihrem vormaligen Namen, ec-Karte. Im Gegensatz dazu kennen 84 Prozent die girocard unter ihrem heutigen Namen. Bei der Einordnung herrscht zum Teil jedoch noch Unsicherheit – 55 Prozent glauben, dass es sich bei der girocard und der ec-Karte um zwei verschiedene Systeme handelt.

Weiterlesen

17.08.2015

Keine Betrugsfälle mit girocards in Deutschland

In der ersten Jahreshälfte 2015 wurde kein einziger Fall von betrügerischen Kartenfälschungen im deutschen Handel mit girocard gemeldet. Zudem sank die Zahl der Schadensfälle durch im Ausland verwendete Kartendubletten auf den niedrigsten Wert seit den 90er-Jahren. Das ergab die Betrugs-Statistik des Sicherheitsmanagements der EURO Kartensysteme GmbH.

Weiterlesen